Betriebsausflug

Quelle: Flickr

Manchmal ist mein Geist
wie ein Bus voller aufgeregter Kollegen
beim Betriebsausflug.

Soweit die Ausgangslage. Und so habe ich es neulich beobachtet.
Im Buddhismus gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit umzugehen.
Nachfolgend drei Methoden, kurz charakterisiert.

Samatha:
Ich bin der Busfahrer.

Vipassana:
Ich sitze im Bus und nehme wahr.

Chan / Zen:
Ich sitze im Bus und schaue aus dem Fenster.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buddhismus, Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s