The Power Of Words

Im Anfang war das Wort…

So beginnt das Johannesevangelium und es macht deutlich, daß das Wort alles war und ist. Ob man dieser Ansicht folgen mag oder nicht überlasse ich jedem selbst. In vielen religiösen oder spirituellen Traditionen finden sich Hinweise auf die Macht des Wortes. Im Talmud etwa heißt es:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Worte dienen uns dazu, dem Leben in seiner Komplexität Bedeutung zu geben. Ein trügerischer Versuch alles beim Namen zu nennen, denn mitunter erkennen wir, wie armselig Worte sind – im besten Falle reagieren wir dann mit Sprachlosigkeit. Sie können uns aufbauen aber auch zerstören, zu Tränen rühren oder zum Lachen bringen. Es kann in jedem Fall nicht schaden, darauf zu achten, welche Worte ich benutze.

Eine sehr berührende Art, Worte achtsam  zu nutzen, ist in dem folgenden Video zu sehen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Inspiration veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s