Poesie…

…entsteht, wenn der Verstand das Herz sprechen lässt.

Solche seltenen Momente gibt es ab und zu in meinem Leben.
Auch das möchte ich mit anderen teilen.
Deshalb an dieser Stelle hin und wieder
Gedanken – von Herz zu Herz.

Die folgenden Zeilen sollen den Anfang machen:

Die Ameise

Sei wie die Ameise:
Folge dem Duft des W
eges.

                                                                                       A.S. , Jungingen 2005

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s