Rubber & Soul

Skandinavien, du hast es gut.

Seit einigen Jahren schon haben die Nachfahren der Wikinger erneut zum Sturm geblasen. Anders als damals kommen sie aber nicht mit Feuer und Gewalt über uns, sondern spielen sich in unsere Herzen.  Wer hätte das gedacht.

Natürlich kennt jeder ABBA oder a-ha. Die Schlager-Fraktion bekommt noch heute bei Gitte Hænning, Dorthe Kollo, Wencke Myhre oder Siw Malmkvist feuchte Augen. Aber es gibt soviel mehr zu entdecken. Egal ob Pop, Rock, Klassik, Jazz, Folk oder Singer/Songwriter. Für jeden haben die Nordmänner und -frauen etwas zu bieten. Da gilt es einen Schatz zu heben.

Als gebürtigem Nordlicht ist mir der oft zu findende Ausdruck von Weltschmerz und unterschwelliger Melancholie nicht fremd. Das mag vielleicht auch am rauhen Wetter liegen, oder daran, dass der Norden eher dünn besiedelt ist und die Natur einen großen Einfluss auf die Bewohner ausübt. Wie dem auch sei – solange Musik mein Innerstes berührt, ist sie mir immer herzlich willkommen.

Die folgende Ballade aus dem Jahr 2006 mit Ane Brun aus Norwegen und Teitur (Teitur Lassen) von den Färöer-Inseln ist ganz sicher nicht nur etwas für Wikinger.

Ohren auf, Augen zu. Das Herz öffnet sich von allein…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s